Kosten und AGB

Kosten und AGB

Viele Fortbildungen und Projekte des FCZB werden aus Mitteln des Landes Berlin, dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie i.R. von Förderprogrammen verschiedener Bundesministerien u.a  Förderpartner finanziert.

Bei einzelnen Fortbildungsangeboten ist die Förderung an bestimmte Zielgruppen geknüpft (z. B. Migrantinnen, erwerbslose Frauen, Frauen mit gesundheitlichen Einschränkungen, Berlinerinnen). Wir bitten um Ihr Verständnis, dass dafür entsprechende Nachweise zu erbringen sind, die wir gegenüber den Förderpartner_innen dokumentieren müssen.

Erwerbslose Frauen haben in vielen Fällen die Möglichkeit, mit einem Bildungsgutschein (Arbeitsagentur/Jobcenter) teilzunehmen. Die Kosten für die Fortbildung können so zu 100 Prozent übernommen werden.

Sollte dies nicht möglich sein, ermöglichen wir die Teilnahme zu günstigen Preisen. Bei vielen Fortbildungen ist der Umfang mit Modulen, Online-Lernplattform und Lernzeiten variabel, demensprechend variieren auch die Kosten.  Bitte sprechen Sie uns an!

Bis zu bestimmten Einkommensgrenzen ist es möglich, eine Bildungsprämie zu beantragen. Mit der Bildungsprämie können bis zu 50 Prozent der Kosten, maximal bis zu 500 Euro, finanziert werden.

Hier können Sie unsere AGB herunterladen.