Porta – Medienkompetenzen und Work-Life-Balance für den beruflichen Wiedereinstieg (Grundkurs)

Laufender Einstieg

Das flexible Lern- und Orientierungsangebot „Porta – Medienkompetenzen und Work-Life-Balance für den beruflichen Wiedereinstieg“ richtet sich an Frauen, die ihren beruflichen Werdegang wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen unterbrochen haben und sich neu orientieren und auf den beruflichen Wiedereinstieg vorbereiten möchten.

In dem modularen Angebot erarbeiten Sie sich aktuelles IT-Know-how, grundlegende Bürokommunikationsfertigkeiten, kritische Medienkompetenzen sowie Informationen zu Arbeitsplatz- und Work-Life-Balance-Themen.

Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir einen Lernplan, mit dem Sie Ihre Computerkenntnisse individuell ausbauen und erweitern können. Ein- bis zweimal in der Woche lernen Sie im FCZB. Daneben üben Sie an Ihrem Rechner zu Hause und arbeiten online auf der FCZB-eigenen Lernplattform – tutoriell begleitet und wann immer es Ihnen zeitlich passt (Blended Learning).

Feste Bestandteile des Angebots sind auch

  • kontinuierliche Kompetenzbilanzierung, -entwicklung und -darstellung
  • Bewerbungstraining
  • Ergonomie
  • Coaching
  • individuelle Begleitung für jede Teilnehmerin

Dauer

Individuell nach Bedarf und persönlichen Voraussetzungen

Lernform

Präsenz und E-Learning, Lernbegleitung und Coaching

Trainings- und Lernzeiten

Individuell, 3 bis 15 Stunden pro Woche (Präsenztermine und begleitetes Online-Lernen)

Voraussetzungen

Computer mit Zugang zum Internet

Zielgruppe

Frauen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen

Beratung zur Projektteilnahme

Laufend

Kosten

Die Fortbildung ist für Teilnehmerinnen kostenfrei.

Förderung

Das Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.

Das Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.

Das Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.Das Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin. Das Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.